Januar 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Was kommt demnächst:

25 Jan 2021;
Winterferien beginnen
03 Mär 2021;
Vorstandssitzung
06 Mär 2021;
Landeskönigsschießen LG/LP
06 Mär 2021;
Offener TLP für Schützen mit Behinderung
06 Mär 2021;
TLP Luftgewehr/-pistole
13 Mär 2021;
2. Joschi Cup
28 Mär 2021;
Sommerzeit beginnt
29 Mär 2021;
Osterferien beginnen
02 Apr 2021;
Karfreitag
04 Apr 2021;
Ostersonntag
05 Apr 2021;
Ostermontag
17 Apr 2021;
3. Joschi Cup

 

 

Am 3. Februar 2020 durfte der Jenaer Schützenverein Erlkönig e. V. (JSVE) ein besonderes Geschenk in Empfang nehmen.

Der JSVE selbst ist ein Verein mit Historie, aber kein historischer Verein. So kommt es, dass die ehemals jungen Gründungsmitglieder nunmehr ein stattliches Alter erreicht haben und die „Vergreisung“ des Vereins drohte. Die Mitglieder des JSVE haben jedoch nicht vergessen, sich um den Nachwuchs zu kümmern. Was zögerlich anfing, hat sich zu einer stattlichen Jugendgruppe entwickelt, in der momentan 13 Kinder und Jugendliche trainieren. Dank der finanziellen Unterstützung durch den Stadtsportbund Jena und den Thüringer Schützenbund konnten die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Jugendarbeit geschaffen werden. Dies betrifft nicht nur die örtlichen Gegebenheiten, sondern auch die fachgerechte Betreuung des Nachwuchses durch geschulte Trainer. Die anfänglichen Provisorien des Druckluftschießstandes konnte der Verein in Eigenleistung in eine Anlage umwandeln, die zwar immer noch nicht endgültig ist, aber ein wettkampfnahes Training erlaubt. Darüber hinaus wurde mit Hilfe von Fördermitteln ein Lasertrainingssystem angeschafft, mit dem bereits Kinder an den Schießsport herangeführt werden können. Aus Eigenmitteln des Vereins wurden die entsprechenden Sportgeräte und Ausrüstungsgegenstände angeschafft, um angemessen trainieren zu können. Da dies natürlich mit immensen finanziellen Aufwendungen einhergeht, ist der JSVE besonders stolz, ein besonderes Angebot erhalten zu haben. Es handelt sich dabei um eine Luftpistole, die Kerstin Panzer dem Verein zur Verfügung gestellt hat und damit zur Unterstützung unserer Jugendarbeit beiträgt. Kerstin Panzer war selbst im Schießsport als Pistolenschützin aktiv und hat sich nun in die administrativen Gefilde des Thüringer Schützenbundes begeben. In dessen Präsidium bekleidet sie das Amt der Vizepräsidentin für Finanzen.
Dass die Jugendarbeit nicht umsonst war, zeigt sich in den Ergebnissen unserer Nachwuchsschützen. So konnten im Landespokal Luftgewehr/Luftpistole 2019 Podestplätze errungen werden.
Wir danken Kerstin Panzer nochmals herzlich für dieses Geschenk.

 

Kerstin Panzer (Mitte) im Kreis unseres Schützennachwuchses und des Trainers Jürgen Lenzner (links) sowie des Jugendleiters Philipp Kellner (rechts)